Unsere Reise begann vor 40 Jahren.

Burley-Gründer Alan Scholz hatte eine kleine Firma namens Burley Bike Bags und zog mit dieser von Fargo (North Dakota) nach Eugene (Oregon), auf der Suche nach einer fahrradfreundlichen Stadt. Der Name Burley war inspiriert von seiner Frau Beverly, einer Radrennfahrerin, bekannt als "Burley Bev." Alan und Beverly verkauften handgefertigte Taschen auf dem Wochenmarkt in Eugene, 30 Meilen entfernt von ihrem Haus auf dem Land.

Die Familie verzichtete zum Schutz der Umwelt bewusst auf ein Auto. Daher brauchte Alan eine alternative Möglichkeit, um seine Taschen und seine kleine Tochter per Fahrrad zum Markt zu bringen. Aus Teilen einer alten Hollywoodschaukel baute er schließlich den ersten Burley-Anhänger. Andere Fahrradfahrer und lokale Fahrradgeschäfte wurden auf Alans Biketrailer aufmerksam, und es dauerte nicht lange, bis die ersten Bestellungen eintrafen.

Im Jahr 1978 wurde Burley zu einer Arbeitnehmergenossenschaft. Diese baute sich schnell einen exzellenten Ruf für sichere und langlebige Produkte auf. Der Name "Burley" wurde zum Synonym für den Begriff "Fahrradanhänger". Im Jahr 2006 verkauften die Mitglieder das Unternehmen an Michael Coughlin, einen Gemeindevertreter, Outdoor-Enthusiasten und gebürtigen Oregoner.

Heute ist Burley weltweit bekannt und setzt im Bereich Biketransport den Standard für Sicherheit, Langlebigkeit und durchdachtes Design. Wir stecken unser Herz und unsere Seele in alles, was wir bauen. Burley steht jetzt genauso wie vor über 40 Jahren für unübertroffene Qualität.

Burley-Inhaber Michael Coughlin